• Hannah MayLou

Vegane Weihnachtskekse "Chai Herzen" - zuckerfrei, glutenfrei, tierfrei

Manche Menschen plädieren ja darauf, dass "vegan", "zuckerfrei" nicht in Kombination mit "Weihnachtskekse" in einem Satz vorkommen darf aber ich bin ganz klar anderer Meinung!


Denn glutenfreie, milchfreie Weihnachtskekse ohne raffinierten Zucker existieren nicht nur, sondern sie sind tatsächlich auch wirklich lecker! Auf der letzten Familienfeier wo ich meine veganen Chai Herzen mitgebracht hab, fragten mich sogar die Fleischesser und Weihnachtskeksexperten nach dem Rezept und das heißt was!


Die veganen Weihnachtskekse schmecken wirklich lecker und sind mit keinen anderen vergleichbar. Ein Hauch von Karamell kombiniert mit den würzigen Aromen eines Chai-Tees. Für alle Liebhaber des indischen Tees, und neugierigen Teilzeit-Veganer (wie mich) ein definitives must-cook mit Suchtpotential.





Zutaten

- 200g Kokosöl

- 250g Kichererbsenmehl

- 100g Sesamkörner

- 125g Kokosblütenzucker

- 2TL Zimt

- 1/2 TL Nelken

- 1/2 TL Kardamom

- 1/2 TL Vanillepulver

- 1/4 TL Ingwerpulver



1. Schritt

Erwärme das Kokosöl in einer Pfanne mit einer kleinen Flamme damit es flüssig wird.


2. Schritt

Anschließend wird das Kichererbsenmehl dazu gegeben und solange geröstet bis es einen nussigen Geruch hat. Das glutenfreie Mehl sollte gut geröstet sein aber nicht angebrannt. Das dauert auf mittlerer Flamme circa 7 Minuten.


3. Schritt

Mische nun den Kokosblütenzucker, die Sesamkörner und die Gewürze unter die Masse und rühre solange bis es eine homogene Masse ist. Der Teig sieht vielleicht noch sehr flüssig aus, aber das ist kein Problem. Sobald er etwas auskühlt ist, wird sie fester und lässt sich formen.



4. Schritt

Lass die Keksmasse 15 Minuten abkühlen bis sie so fest ist dass man sie formen kann. Jetzt kannst du sie in eine Pralinenform gießen um auch wirklich Chai Herzen zu erhalten. Fette die Form vorher etwas mit Kokosöl ein, damit die Leckereien auch nicht kleben bleiben sondern sich gut von der Form lösen.



Wenn du keine Pralinenform zu Hause hast und dir nicht extra eine kaufen möchtest, kannst du den Teig auch ganz einfach zu Kugeln formen. Weil ich keine weitere Form mehr hatte, hab ich das auch mit dem restlichen Teig gemacht und die fertigen Chai-Bällchen anschließend noch in einer Zimt/Kakao Mischung gerollt für mehr Stabilität und intensiveren Geschmack.




5. Schritt

Genieße die leckeren Weihnachtskekse bei einer Tasse Tee und überzeuge deine Liebsten am Weihnachtsabend von den veganen, glutenfreien Chai Herzen.


PS: Auf Instagram unter meinem Rezept-Highlight siehst du das Rezept auch noch einmal in Videoform.