• Hannah MayLou

Mehr Selbstliebe in 24h - Spiegel Challenge

Du möchtest innerhalb der nächsten 24h lernen dich selbst zu lieben?



Leider funktioniert das mit der Selbstliebe nicht so leicht und es ist eine ständige Arbeit und Weiterentwicklung. Es wird nach vorne gehen, aber es wird genauso auch Rückschläge geben. Trotzdem zahlt sich die Arbeit in jedem Fall aus und die Spiegel Challenge hat einen sehr großen Teil dazu beigetragen.


Die Spiegel Challenge


Hier hab ich euch ja schon meine 5 Tipps für mehr Selbstakzeptanz verlinkt aber die Spiegel Challenge möchte ich euch hier näher erklären.


Damit sie ihre volle Wirkung zeigt, empfiehlt es sich, sie mindestens eine Woche lang zu machen. Umso länger, desto besser!



Tag 1:


Stell dich in Klamotten vor den Spiegel und schau dich einfach nur an.

Ignoriere die negativen Gedanken und Beschuldigungen die vielleicht in deinem Kopf auftauchen. Bei diesem Schritt geht es wirklich nur darum deinen Körper zu beobachten und nicht zu denken.


Mache die Übung mindestens 5 Minuten oder so lange es sich für dich gut anfühlt.



Tag 2 - 3 :


Ziehe deine Klamotten aus bis du nackt vor dem Spiegel stehst. Wenn dir das zu viel ist, kannst du es auch erst mal in Unterwäsche probieren.

Schau deinen Körper erneut einfach nur an und versuche jeden Gedanken der kommt weiterziehen zu lassen. Sieh dir alles ganz genau an. Deine Beine, deinen Bauch, deine Arme, dein Gesicht.

Aber ohne zu urteilen!


Mach die Übung mindestens 5 Minuten oder so lange es sich für dich gut anfühlt.



Tag 4 - 5 :


Ziehe deine Klamotten erneut aus oder optional bis auf die Unterwäsche.

Stelle dich vor den Spiegel und beobachte dich. Diesmal übst du gleichzeitig einen weiteren meiner 5 Selbstliebe Tipps: Dankbarkeit.

Danke deinem Körper dafür was er täglich für dich leistet.

zB:

"Danke Füße, dass ihr mich täglich von A nach B bringt."

"Danke Herz, dass du unermüdlich für mich schlägst."

"Danke Hände, das ich durch euch so viele wundervolle Dinge berühren kann."

Die Liste ist lang und wird täglich länger. Wichtig ist es, die Sätze nicht nur einfach zu sagen, sondern auch das Gefühl der Dankbarkeit und Freude zu spüren. Immerhin ist es nicht selbstverständlich, dass man alle Körperteile besitzt und alles einwandfrei funktioniert.


Mach die Übung so lange bis dir nichts mehr einfällt wofür du dankbar sein könntest.



Tag 6 - 7 :


Stelle dich wieder nackt oder in Unterwäche vor den Spiegel und schau dir deinen Körper an. Wenn du die vorherige Dankbarkeitsübung schon erfolgreich umsetzen kannst, wird dir diese Übung auch leichter fallen.

Mach dir Komplimente.

Ja, richtig gehört! Finde etwas was du an dir schön findest und sage dir laut Komplimente vor. Irgendwas MUSS es geben, dass dir gefällt. Und wenn es anfangs nur deine Augenbrauen oder Armhaare sind.

Lenke deine ganze Aufmerksamkeit auf die Dinge die du an dir schön findest und mach dir so viele Komplimente wie möglich!



Tipps:


Führe die Übungen so oft wie möglich durch. Du musst das ganze nicht in einer Woche abarbeiten, sondern einfach in deinem Tempo machen damit es auch einen Sinn hat. Mach die nächste Übung immer erst dann, wenn du dich in der vorherigen schon gefestigt fühlst und bereit bist einen Schritt weiter zu gehen.


Du wirst dich selbst lieben!


Wenn du die Spiegel Challenge über einen längeren Zeitraum machst, merkt sich das dein Unterbewusstsein und es wird die positiven Gedanken jedes Mal wiederholen wenn du an einem Spiegel vorbei gehst!


Du machst dir Komplimente anstatt dich runter zu machen und schließt endlich Frieden mit deinem Spiegelbild! Hört sich das nicht toll an?


Folge mir auch auf Instagram für täglichen Content zum Thema Selbstliebe, Feminismus und Nachhaltigkeit!